Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Kurzzeitpflege

Für Zeiten, in denen eine Pflege in häuslicher Umgebung oder eine teilstationäre Pflege nicht möglich ist, kann stationäre Pflege in einer zugelassenen Kurzzeitpflegeeinrichtung gewährt werden.

 

Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege

 

Verhinderungs- und Kurzzeitpflege können seit 2015 flexibler eingesetzt werden. Für ein Jahr vom 01.01. bis 31.12. stehen für die Verhinderungspflege und die Kurzzeitpflege je 1.612,00  € zur Verfügung. Nicht benötigte Mittel können nicht ins Folgejahr übernommen werden.

 

Kurzzeitpflege wird eingesetzt, um z. B. nach Krankenhausaufenthalt eine stationäre Pflege in einer Pflegeeinrichtung zu finanzieren. Seit 2015 können nicht benötigte Mittel der Verhinderungspflege mit eingesetzt werden. Maximal verdoppelt sich der Leistungsbeitrag auf 3.224,00 € und kann für 8 Wochen stationärer Pflege eingesetzt werden.

 

Besteht Anspruch auf Beihilfe, reduziert sich die Höhe der Leistung auf die Hälfte, da der Dienstherr sich an den Kosten beteilig.